Feslkunst

Feslkunst - Definition

Der Begriff "Felskunst" wird verwendet für Gravierungen und Malereien aus historischer und prähistorischer Zeit auf Fels. Das Wort "Kunst" ist etwas irreführend, da diese Gravierungen und Malereien sehr oft nicht sehr künstlerisch ausgeführt sind und kein universelles Prinzip vermitteln. Aber, ob künstlerisch oder nicht, diese Bilder sind von großer Bedeutung für Historiker, Prähistoriker und Anthropologen, die versuchen sie zu datieren und ihren Sinn zu deuten.

 

Gravierte Zeichen auf dem Boden einer Höhle.
Die Form der Sandale findet man in der ganzen Sahara.
Terarart ti-n-Tanetfet - Acacus - Libyen.

   

Nichtsdestoweniger gehören einige der Darstellungen aus unserer Sicht des 21-ten Jahrhunderts zu den größten Meisterwerken der Kunstgeschichte. Erstaunlicherweise sind relativ späte Werke oft weniger künstlerisch als ältere.

Detail einer Szene im Iheren Stil,
leider sehr beschädigt. Die Person
auf der rechten neben einen Schaf geht.
Iheren - zentraler Tassili - Algerien

 

Diese Seiten richten sich nicht an Spezialisten, sondern an Menschen, die wie wir eine Leidenschaft für die Felskunst
der Sahara haben und/oder sie entdecken möchten.
Für spezifische Dokumente verweisen wir auf die Seite "AARS-Veröffentlichungen".
 

Vorislamisches Monument, Djanet - Algerien

Wenn man in der Sahara reist, ist man beeindruckt von den unendlich vielen Anzeichen menschlicher Gegenwart - fast in dem ganzen Gebiet - aus einer anscheinend lange vergangenen Zeit.

Vorislamische Monumente, in den Dünen hinterlassene Reibsteine und Gravierungen von Rindern auf Felsen lassen das Bild einer bewohnten Sahara und eines Klimas erscheinen, welches kleinen Gruppen von nomadischen Hirten und Jägern ein Auskommen ermöglichte. In einigen Gegenden findet man richtige Galerien mit Felskunst, die anzeigen, daß vor nicht allzu langer Zeit Menschen hier dank Tierzucht vom Überlebenskampf befreit waren.

Die "Erfindung" der Domestikation garantierte ihnen eine sichere Versorgung mit Nahrung und führte zu einer Entwicklung von sozialen Hierarchien.

Die Felskunst der Sahara zeigt uns den Reichtum der symbolischen Welt dieser Bevölkerungsgruppen. Die Bilder haben einige Autoren veranlaßt, ein altes panafrikanisches Erbe anzunehmen, welches die Kunst des alten Ägyptens beeinflußte und bei einigen heutigen subsaharischen Völkern zu finden ist.

Felskunst ist auf der ganzen Welt verbreitet und die künstlerischen Fähigkeiten unserer Vorfahren zeigt sich in den berühmten "Galerien" von Australien, Südafrika, Frankreich, … Die Felskunst der Sahara hat uns noch etwas anderes zu bieten: Sie zeigt uns die außergewöhnlichen Erlebnisse der Menschen während der letzten Jahrtausende, während der Entwicklung vom Paläolithikum* über das Neolithikum zur geschichtlichen Zeit, einer Periode, in welcher der Mensch verschiedene Methoden "erfand" zur Anpassung an eine durch extreme Klimaänderungen geformte Umwelt.

* Wir wollen hier nicht behaupten, daß die Felskunst der Sahara in das Paläolithikum zurückreicht, sondern daß in den ältesten Beispielen, dem Bubalus-Stil und dem Rundkopf-Stil, eine Symbolwelt repräsentiert ist, die wahrscheinlich auf diejenige von paläolithischen Menschen zurückgeht.

Tabelbalet - Algerien

Gebel Eghei - Libyen

Jabbaren - Tassili de Tamrit (Algerien)

Wadi Tillizaghen - Messak Setaffet - Libyen

∆ Seitenanfang ∆

Home | AARS | Deontologie | Publikationen | Felskunst | Club AARS | Links |
Letzte Aktualisierung den 20.12.2014